Es kommt immer raus ...

Früher gab es Treue, heute gibt es TÜV-Siegel für Seitensprung-Agenturen, die Diskretion garantieren. Dabei weiß doch jedes Kind: Betrug fliegt auf - früher oder später. Garantiert!

Ja, ja, so ändern sich die Zeiten. Es gab doch mal diese kleine heile Welt, von der man heute noch so viel hört, die kleine heile Welt mit wahrer Liebe und Treue und so.

Früher trieb uns doch schon die alleinige Vorstellung, den Mann oder die Frau fürs Leben über eine Partnervermittlung zu finden, die Schamesröte in allen möglichen Nuancen ins Gesicht. Darüber sprach man nicht. Man war plötzlich verheiratet. Vorher natürlich verlobt. Liebe war einst die unschuldige Vision, das Paradies, die ultimative Sehnsucht nach Mister oder Miss Right. Und wenn es dann so weit war, wenn man den anderen gefunden hatte und seine eigene kleine Utopie aufbaute, ob mit oder ohne Partnervermittlung, waren sich Mann und Frau treu. Punkt. Danke schön. Untreue? Seitensprünge? Fremdgehen? Fremdwörter. Gab es nicht. Es konnte einfach nicht sein, was nicht sein durfte.

Was nur ist passiert? Eine neue Umfrage der Online-Partnervermittlung Elite-Partner hat ergeben, dass jeder dritte schon einmal betrogen worden ist. Insgesamt wurden 38 Prozent der Frauen und 34 Prozent der Männer hintergangen. Und noch etwas anderes hat die Umfrage herausgefunden: Mit dem Alter steigt anscheinend die Lust auf jemand anderes. Je oller, je doller?

Als ob dieser Zustand allein nicht reichen würde, kann man sich heutzutage sogar noch professionelle Hilfe beim Betrügen holen. "Befinden Sie sich in einer festen Beziehung oder sind verheiratet, aber wünschen sich mehr Zärtlichkeit und prickelnde Intimität? Sind Sie mit einem Mann zusammen, der Sie nicht mehr als Frau sieht, die es verdient hat, verehrt und begehrt zu werden? Sind Sie in Ihrer Beziehung eher der Kumpel, mit dem man bequemer durch das Leben kommt? Sind Sie gebunden und eigentlich recht glücklich damit - aber bei der körperlichen Intimität kann Ihnen Ihr Partner leider nicht wirklich das geben, nach dem Sie sich sehnen?", wird man bei Lovepoint.de gefragt, der bundesweit führenden Internet-Agentur für Erotikabenteuer und Seitensprünge. Die erste Agentur in dieser Sparte, die ein TÜV-Siegel führen darf. Früher, in der kleinen heilen Welt, gab es das ja noch für Autos. Aber auch nur für die, die einem treu blieben. Jetzt gibt es das für garantierte Untreue. Garantiert unentdeckt. Weiter heißt es auf der Seite, dass Fairness selbstverständlich sei und ein vertrauensvolles Miteinander der Agentur sehr am Herzen liege. Aha. Das vertrauensvolle Miteinander beim gemeinsamen Hintergehen.

Dabei wissen wir doch alle, dass Seitensprünge garantiert immer auffliegen. Spätestens seit "Eine verhängnisvolle Affäre" mit Michael Douglas und Glenn Close. Seitdem wissen wir, wozu eine Frau in Rage mit einem Messer in der Hand fähig ist. Und dabei war sie genau genommen nicht einmal die Betrogene, und Douglas alias Gallagher hat sich nicht einmal total blöd angestellt. Aber ein Sympathie-Träger war er auch nicht gerade.

Warum fliegt der Betrug auf? Weil der Mensch im Grunde seines Herzens aufrichtig ist und daraus keine Mördergrube machen kann. In den meisten Fällen gibt er seinen Seitensprung zu. Oder er ist schlicht zu, sagen wir, indiskret. Und wenn doch nicht - das Internet gibt, das Internet nimmt: Schon ab 79 Euro stellen Treuetest-Agenturen den Partner per Lockvogel auf die Probe. So prüfe, wer sich ewig bindet: Kontrolle ist besser als der Glaube an die kleine heile Welt!