Berlin. Sänger Ross Antony musste als Kind eine traumatische Erfahrung machen. Im Interview offenbart er, was ihm durch schwere Zeiten hilft.

Von der Casting-Band Bro’Sis über das Dschungelcamp bis hin zum „Tabaluga“-Musical – Ross Antony hat in seiner Karriere schon viel erlebt. Zur Weihnachtszeit kehren er und sein Partner Paul Reeves zurück ins Globe Theatre des Europa Parks, wo sie vom 13. bis 17. Dezember in insgesamt 12 Shows ihre liebsten Weihnachtshits zum Besten geben. Auf „Crazy Christmas – alle Jahre wieder“ folgt dann ein weiteres Musikformat: Der 49-jährige Brite ist als Special Guest von „THE SHOW – A Tribute to Abba“ angekündigt. Ab Anfang Mai 2024 sind 14 Veranstaltungen in Deutschland geplant. Im Interview erzählt Antony von seinem Verhältnis zur schwedischen Erfolgsband und offenbart, wie Musik sein Leben prägte. Ein Leben, in dem er als Jugendlicher sexuellen Missbrauch erleben musste, aber nun sein Eheglück fand.