Los Angeles. Mit „Love Story“ und „Is was, Doc?“ wurde er berühmt – aber auch durch seine Beziehung mit Farrah Fawcett. Nun starb Ryan O‘Neal.

Der US-Schauspieler Ryan O’Neal, Star aus Filmen wie „Love Story“, „Paper Moon“ oder „Barry Lyndon“, ist tot. Sein Vater sei heute „friedlich“ gestorben, gab Sohn Patrick O‘Neal (56) am Freitag auf Instagram bekannt. Er wurde 82 Jahre alt. Sie empfinde große Trauer, teilte die Tochter des Schauspielers, Tatum O‘Neal (60), der Zeitschrift „People“ mit. „Ich habe ihn sehr geliebt und ich weiß, er liebte mich auch“, schrieb die Schauspielerin („Paper Moon“) in der Mitteilung. Sie werde ihn für immer vermissen. Patrick O‘Neal würdigte seinen Vater als Hollywood-Legende und als seinen „Held“. Eine Todesursache nannte er nicht.

Ryan O‘Neal hatte 2012 über eine Erkrankung an Prostatakrebs gesprochen. 2001 war bei ihm bereits Leukämie diagnostiziert worden. Seine langjährige Lebensgefährtin Farrah Fawcett („Drei Engel für Charlie“) war 2009 an Krebs gestorben. Die Liaison endete 1997, nachdem Fawcett O‘Neal Berichten zufolge in flagranti mit einer anderen Schauspielerin erwischt hatte. 2001 kamen die beiden wieder zusammen und blieben es bis zu Fawcetts Tod im Jahr 2009.

Ryan O’Neal wurde durch „Love Story“, „Is‘ was, Doc?“ und „Paper Moon“ weltberühmt

Der vierfache Vater hatte aus zwei Ehen drei Kinder. Sein ältestes Kind ist die Schauspielerin Tatum O’Neal, mit der er 1973 die nostalgische Tragikomödie „Paper Moon“ drehte. Sein jüngstes Kind aus seiner Beziehung mit Fawcett, Sohn Redmond, wurde 1985 geboren.

O’Neal  im Jahr 1982 mit Farrah Fawcett (r.) und Liza Minnelli (l.).
O’Neal  im Jahr 1982 mit Farrah Fawcett (r.) und Liza Minnelli (l.). © AFP | RALPH GATTI

Durch „Love Story“ waren O‘Neal und seine Filmpartnerin Ali MacGraw 1970 über Nacht berühmt geworden. Die Romanze rührte Millionen Kinogänger zu Tränen. In dem Film geht es um die Liebe eines Studenten aus einem reichem Elternhaus und einer Studentin aus einfachen Verhältnissen, die zum Ende des Dramas stirbt. Auf dem Höhepunkt seiner Karriere drehte O‘Neal an der Seite von Barbra Streisand die Screwball-Komödie „Is‘ was, Doc?“ (1972), mit Tochter Tatum „Paper Moon“ (1973) und unter der Regie von Stanley Kubrick „Barry Lyndon“ (1975). Zwischen 2005 und 2017 wirkte er in der Serie „Bones - Die Knochenjägerin“ mit.

Barbra Streisand über Ryan O‘Neal: „Er war lustig und charmant und er wird in Erinnerung bleiben.“

Streisand (81) zollte O‘Neal am Freitag Tribut. Die Nachricht von seinem Tod sei „so traurig“, schrieb der Star auf Instagram zu einem gemeinsamen Foto. „Er war lustig und charmant und er wird in Erinnerung bleiben.“

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Instagram, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.
Externer Inhalt
Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

„Ruhe in Frieden, lieber Ryan“, schrieb Schauspielerin Mia Farrow (78) auf Instagram und postete mehrere gemeinsame Set-Fotos. In den 1960er-Jahren hatten sie die US-Fernsehserie „Peyton Place“ gedreht. Sie sei damals mit 18 Jahren sehr schüchtern gewesen und habe ihn heimlich verehrt. „Er war so selbstbewusst und sehr, sehr lustig!“, blickte Farrow zurück.

Diese Prominenten sind 2023 gestorben

Der frühere Bundestagspräsident und Bundesminister Wolfgang Schäuble ist tot. Er schlief am Abend des 26. Dezember im Alter von 81 Jahren zu Hause im Kreise seiner Familie friedlich ein, wie diese mitteilte. 
Der frühere Bundestagspräsident und Bundesminister Wolfgang Schäuble ist tot. Er schlief am Abend des 26. Dezember im Alter von 81 Jahren zu Hause im Kreise seiner Familie friedlich ein, wie diese mitteilte.  © dpa | Marijan Murat
Der Opernsänger und Entertainer Gunther Emmerlich ist am 19. Dezember gestorben, er wurde 79 Jahre alt. In der DDR wurde der gebürtige Eisenacher zum Fernsehliebling.
Der Opernsänger und Entertainer Gunther Emmerlich ist am 19. Dezember gestorben, er wurde 79 Jahre alt. In der DDR wurde der gebürtige Eisenacher zum Fernsehliebling. © DPA Images | Jan Woitas
Der US-amerikanische Schauspieler André Braugher, der durch Serien wie „Homicide: Life on the Street“ oder „Brooklyn Nine-Nine“ bekannt wurde, ist tot. Er sei am Montag nach kurzer Krankheit gestorben, teilte seiner Sprecherin Jennifer Allen der Deutschen Presse-Agentur mit.
Der US-amerikanische Schauspieler André Braugher, der durch Serien wie „Homicide: Life on the Street“ oder „Brooklyn Nine-Nine“ bekannt wurde, ist tot. Er sei am Montag nach kurzer Krankheit gestorben, teilte seiner Sprecherin Jennifer Allen der Deutschen Presse-Agentur mit. © DPA Images | Reed Saxon
Mit dem traurigen Liebesdrama „Love Story“ wurde Ryan O‘Neal 1970 über Nacht berühmt. Nun trauert Hollywood um den Schauspieler. Er ist mit 82 Jahren gestorben.
Mit dem traurigen Liebesdrama „Love Story“ wurde Ryan O‘Neal 1970 über Nacht berühmt. Nun trauert Hollywood um den Schauspieler. Er ist mit 82 Jahren gestorben. © Getty Images | Jason Kempin
Der frühere US-Außenminister und Friedensnobelpreisträger Henry Kissinger starb am 29. November 2023 im US-Bundesstaat Connecticut. Er wurde 100 Jahre alt.
Der frühere US-Außenminister und Friedensnobelpreisträger Henry Kissinger starb am 29. November 2023 im US-Bundesstaat Connecticut. Er wurde 100 Jahre alt. © AFP | JOEL SAGET
Er galt als Urgestein des deutschen Privatfernsehens. Am 6. November 2023 ist Hans Meiser gestorben.
Er galt als Urgestein des deutschen Privatfernsehens. Am 6. November 2023 ist Hans Meiser gestorben. © DPA Images | Horst Ossinger
Der deutsche Schauspieler Elmar Wepper starb am 31. Oktober 2023 in München. Er wurde unter anderem durch die Serie „Der Kommissar“ zum Star.
Der deutsche Schauspieler Elmar Wepper starb am 31. Oktober 2023 in München. Er wurde unter anderem durch die Serie „Der Kommissar“ zum Star. © DPA Images | Horst Ossinger
Die US-Serie „Friends“ machte Matthew Perry zum Weltstar. Er starb am 28. Oktober 2023 in Kalifornien.
Die US-Serie „Friends“ machte Matthew Perry zum Weltstar. Er starb am 28. Oktober 2023 in Kalifornien. © Unbekannt | Unbekannt
Michael Gambon, bekannt für seine Rolle als Albus Dumbledore in den Filmen der
Michael Gambon, bekannt für seine Rolle als Albus Dumbledore in den Filmen der "Harry Potter"-Reihe starb am 28. September 2023. © Ian West/PA Wire/dpa | Unbekannt
Schlager-Legende Roger Whittaker starb nach einem Schlaganfall in Südafrika. Der 87-jährige Brite war unter anderem in den USA und Deutschland erfolgreich. „Albany“ gehörte zu seinen größten Hits.
Schlager-Legende Roger Whittaker starb nach einem Schlaganfall in Südafrika. Der 87-jährige Brite war unter anderem in den USA und Deutschland erfolgreich. „Albany“ gehörte zu seinen größten Hits. © IMAGO / Karina Hessland | Unbekannt
US-Sänger Jimmy Buffett starb am 1. September 2023. Mit karibisch angehauchter Country-Popmusik gelang ihm der Durchbruch.
US-Sänger Jimmy Buffett starb am 1. September 2023. Mit karibisch angehauchter Country-Popmusik gelang ihm der Durchbruch. "Margaritaville" zählt heute zu seinen größten Hits. © JOE RAEDLE / GETTY IMAGES NORTH AMERICA / AFP | Unbekannt
Der italienische Sänger Toto Cutogno starb am 22. August 2023 im Alter von 80 Jahren.
Der italienische Sänger Toto Cutogno starb am 22. August 2023 im Alter von 80 Jahren. © dpa | dpa
Synchronsprecher Jürgen Kluckert: Die deutsche Stimme von
Synchronsprecher Jürgen Kluckert: Die deutsche Stimme von "Benjamin Blümchen", Chuck Norris und Morgan Freeman starb am 17. August 2023 im Alter von 79 Jahren. © dpa picture alliance / Uwe Geisler | dpa picture alliance / Uwe Geisler
Schriftsteller und Dramatiker Martin Walser  ist am 28. Juli 2023 im Alter von 96 Jahren gestorben. Berühmt wurde er mit literarischen Werken wie dem Roman
Schriftsteller und Dramatiker Martin Walser ist am 28. Juli 2023 im Alter von 96 Jahren gestorben. Berühmt wurde er mit literarischen Werken wie dem Roman "Ehen in Philippsburg" oder der Novelle "Ein fliehendes Pferd". © IMAGO / Rudolf Gigler | Unbekannt
Die irische Sängerin Sinead O'Connor wurde 1990 durch den Song Nothing Compares 2 U berühmt. Am 26. Juli 2023 starb sie im Alter von 56 Jahren – 18 Monate nach ihrem Sohn.
Die irische Sängerin Sinead O'Connor wurde 1990 durch den Song Nothing Compares 2 U berühmt. Am 26. Juli 2023 starb sie im Alter von 56 Jahren – 18 Monate nach ihrem Sohn. © Antonio Calanni/AP/dpa | Unbekannt
Heide Simonis wurde 1993 zur Ministerpräsidentin von Schleswig-Holstein gewählt und führte damit als erste Frau überhaupt eine deutsche Landesregierung an. Im Juli starb sie im Alter von 80 Jahren.
Heide Simonis wurde 1993 zur Ministerpräsidentin von Schleswig-Holstein gewählt und führte damit als erste Frau überhaupt eine deutsche Landesregierung an. Im Juli starb sie im Alter von 80 Jahren. © Stefan Hesse/dpa | Unbekannt
Glenda Jackson: Die vielfach ausgezeichnete britische Schauspielerin starb am 15. Juni 2023 im Alter von 87 Jahren in London.
Glenda Jackson: Die vielfach ausgezeichnete britische Schauspielerin starb am 15. Juni 2023 im Alter von 87 Jahren in London. © Evan Agostini/Invision/AP/dpa +++ dpa-Bildfunk +++ | Evan Agostini/Invision/AP/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Der frühere italienische Premierminister Silvio Berlusconi starb am 12. Juni 2023 in Mailand. Der skandalumwitterte Medienmogul hatte zuletzt an Blutkrebs gelitten. Er wurde 86 Jahre alt.
Der frühere italienische Premierminister Silvio Berlusconi starb am 12. Juni 2023 in Mailand. Der skandalumwitterte Medienmogul hatte zuletzt an Blutkrebs gelitten. Er wurde 86 Jahre alt. © dpa | Alessandro Di Meo/LaPresse via ZUMA Press/dpa
Tina Turner ist tot. Die 83-Jährige starb am 24. Mai 2023 nach langer Krankheit in der Schweiz. In einem Statement heißt es:
Tina Turner ist tot. Die 83-Jährige starb am 24. Mai 2023 nach langer Krankheit in der Schweiz. In einem Statement heißt es: "Die Welt hat eine Legende verloren." © IMAGO / BRIGANI-ART | Unbekannt
Bertram Rickmers: Der Unternehmer starb am 22. Mai 2023 völlig überraschend. Er erlag den Folgen eines Unfalls in seinem Hamburger Wohnhaus. Rickmers wurde 71 Jahre alt.
Bertram Rickmers: Der Unternehmer starb am 22. Mai 2023 völlig überraschend. Er erlag den Folgen eines Unfalls in seinem Hamburger Wohnhaus. Rickmers wurde 71 Jahre alt. © Unbekannt | Marcelo Hernandez / FUNKE Foto Services
Der US-amerikanische TV-Moderator Jerry Springer starb mit 79 Jahren. Springers Show galt als umstritten und fand weltweit Nachahmer.
Der US-amerikanische TV-Moderator Jerry Springer starb mit 79 Jahren. Springers Show galt als umstritten und fand weltweit Nachahmer. © Getty Images | Unbekannt
Der amerikanische Schauspieler, Sänger und Aktivist Harry Belafonte starb im April im Alter von 96 Jahren.
Der amerikanische Schauspieler, Sänger und Aktivist Harry Belafonte starb im April im Alter von 96 Jahren. © Future Image/imago | Unbekannt
Karin Gregorek (links im Bild) bekannt durch die ARD-Serie
Karin Gregorek (links im Bild) bekannt durch die ARD-Serie "Um Himmels Willen" ist mit 81 Jahren verstorben. © Armin Weigel/dpa/Archivbild | Unbekannt
Der australische Schauspieler Barry Humphries starb im April 2023. Bekannt wurde er in seiner Paraderolle als
Der australische Schauspieler Barry Humphries starb im April 2023. Bekannt wurde er in seiner Paraderolle als "Dame Edna". © Angie Raphael/AAP/dpa | Angie Raphael/AAP/dpa
K-Pop-Star und Mitglied der Band Astro, Moonbin, ist überraschend mit 25 Jahren gestorben.
K-Pop-Star und Mitglied der Band Astro, Moonbin, ist überraschend mit 25 Jahren gestorben. © Instagram / moon_ko_ng | Unbekannt
Die DDR-Sportreporterlegende Heinz Florian Oertel ist mit 95 Jahren gestorben. Er war aus Fernsehen und Radio bekannt.
Die DDR-Sportreporterlegende Heinz Florian Oertel ist mit 95 Jahren gestorben. Er war aus Fernsehen und Radio bekannt. © Jens Büttner/dpa | Unbekannt
Sie galt als Mutter des Minirocks: Die britische Designerin Dame Mary Quant ist am 13. April im Alter von 93 Jahren gestorben.
Sie galt als Mutter des Minirocks: Die britische Designerin Dame Mary Quant ist am 13. April im Alter von 93 Jahren gestorben. © Uncredited/AP | Unbekannt
Robert Gallinowski war durch seine Auftritte in Fernsehreihen wie
Robert Gallinowski war durch seine Auftritte in Fernsehreihen wie "Polizeiruf 110", "Kommissar Stolberg" und "Der Alte" bekannt geworden. Er starb am 29. März in Berlin. © Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa | Unbekannt
Der Schauspieler Chaim Topol ist am 8. März 2023 im Alter von 87 Jahren gestorben.
Der Schauspieler Chaim Topol ist am 8. März 2023 im Alter von 87 Jahren gestorben. © Future Image International/Imago | Unbekannt
Der Schauspieler Heinz Baumann verstarb im März kurz nach seinem 95. Geburtstag in seiner Heimatstadt München.
Der Schauspieler Heinz Baumann verstarb im März kurz nach seinem 95. Geburtstag in seiner Heimatstadt München. © Horst Ossinger/dpa | Unbekannt
Anfang März starb auch Schauspieler Tom Sizemore in einem kalifornischen Krankenhaus.
Anfang März starb auch Schauspieler Tom Sizemore in einem kalifornischen Krankenhaus. © Jordan Strauss/Invision via AP/dpa | Unbekannt
Frankreichs Fußball-Legende Just Fontaine ist im Alter von 89 Jahren gestorben.
Frankreichs Fußball-Legende Just Fontaine ist im Alter von 89 Jahren gestorben. © AFP | Unbekannt
US-Schauspieler Cody Longo ist mit 34 Jahren im März gestorben.
US-Schauspieler Cody Longo ist mit 34 Jahren im März gestorben. © IMAGO / Future Image | Unbekannt
Ende Februar starb die Schauspielerin Nadja Tiller. Sie wurde 93 Jahre alt.
Ende Februar starb die Schauspielerin Nadja Tiller. Sie wurde 93 Jahre alt. © Arne Dedert/dpa | Unbekannt
Christian Atsu der Ex-Chelsea-Profi starb bei den Erdbeben in der Türkei im Februar.
Christian Atsu der Ex-Chelsea-Profi starb bei den Erdbeben in der Türkei im Februar. © AFP | Unbekannt
Der Schlagersänger Tony Marshall ist am 16. Februar mit 85 Jahren gestorben.
Der Schlagersänger Tony Marshall ist am 16. Februar mit 85 Jahren gestorben. © Uli Deck/dpa | Unbekannt
Der Schauspieler George P. Wilbur bekannt aus den Horrorfilmen
Der Schauspieler George P. Wilbur bekannt aus den Horrorfilmen "Halloween" ist im Februar gestorben. © Imago/United Archives | Imago/United Archives
Leinwandstar Raquel Welch ist Mitte Februar gestorben.
Leinwandstar Raquel Welch ist Mitte Februar gestorben. © Unbekannt | Unbekannt
Der frühere DDR-Regierungschef Hans Modrow ist mit 95 Jahren gestorben.
Der frühere DDR-Regierungschef Hans Modrow ist mit 95 Jahren gestorben. © Jörg Carstensen/dpa | Unbekannt
Der amerikanische Komponist und Oscar-Gewinner Burt Bacharach starb am 8. Februar im Alter von 94 Jahren.
Der amerikanische Komponist und Oscar-Gewinner Burt Bacharach starb am 8. Februar im Alter von 94 Jahren. © Yui Mok/PA Wire/dpa | Unbekannt
Der Schriftsteller Gerhard Wolf starb am 7. Februar im Alter von 94 Jahren in Berlin.
Der Schriftsteller Gerhard Wolf starb am 7. Februar im Alter von 94 Jahren in Berlin. © picture alliance / Jörg Carstensen/dpa | Unbekannt
Der Regisseur und Intendant Jürgen Flimm ist am 4. Februar im Alter von 81 Jahren gestorben.
Der Regisseur und Intendant Jürgen Flimm ist am 4. Februar im Alter von 81 Jahren gestorben. © picture alliance / dpa | picture alliance / dpa
Der spanische Modeschöpfer Paco Rabanne starb am 3. Februar mit 88 Jahren.
Der spanische Modeschöpfer Paco Rabanne starb am 3. Februar mit 88 Jahren. © Nathaniel Goldberg/Puig/dpa | Nathaniel Goldberg/Puig/dpa
Der Holocaust-Überlebende Sally Perel verstarb am 2. Februar mit 97 Jahren in seinem Haus in Israel. Bekannt wurde er als
Der Holocaust-Überlebende Sally Perel verstarb am 2. Februar mit 97 Jahren in seinem Haus in Israel. Bekannt wurde er als "Hitlerjunge Salomon". © Marijan Murat/dpa | Marijan Murat/dpa
Schauspielerin Annie Wersching ist mit 45 Jahren an Krebs gestorben.
Schauspielerin Annie Wersching ist mit 45 Jahren an Krebs gestorben. © Chris Pizzello/AP/dpa | Unbekannt
Die aus der Serie
Die aus der Serie "Die Addams Family" bekannte US-Schauspielerin Lisa Loring verstarb am 28. Januar im Alter von 64 Jahren. © Nicole Kubelka/Geisler-Fotopress/dpa | Nicole Kubelka/Geisler-Fotopress/dpa
US-Singer-Songwriter David Crosby ist mit 81
US-Singer-Songwriter David Crosby ist mit 81 "nach langer Krankheit" gestorben. © Martial Trezzini/epa/Keystone/dpa | Unbekannt
Schwester André, geborene Lucile Randon, betet am Vorabend ihres damals 117. Geburtstags. Mit der französischen Ordensfrau ist der älteste Mensch der Welt am 17. Januar mit 118 Jahren gestorben.
Schwester André, geborene Lucile Randon, betet am Vorabend ihres damals 117. Geburtstags. Mit der französischen Ordensfrau ist der älteste Mensch der Welt am 17. Januar mit 118 Jahren gestorben. © Nicolas Tucat/AFP/dpa | Unbekannt
Lisa Marie Presley: Die einzige Tochter von US-Rocklegende Elvis Presley starb am 12. Januar 2023 in Kalifornien. Sie hinterlässt 14-jährige Zwillingstöchter und eine erwachsene Tochter. Ihr Sohn Benjamin Keough war 2020 im Alter von 27 Jahren gestorben.
Lisa Marie Presley: Die einzige Tochter von US-Rocklegende Elvis Presley starb am 12. Januar 2023 in Kalifornien. Sie hinterlässt 14-jährige Zwillingstöchter und eine erwachsene Tochter. Ihr Sohn Benjamin Keough war 2020 im Alter von 27 Jahren gestorben. © Frank Micelotta/Invision/AP/dpa | Unbekannt
Jeff Beck beim Louisiana Jazz and Heritage Festival im Jahr 2011. Der britische Gitarrist galt als
Jeff Beck beim Louisiana Jazz and Heritage Festival im Jahr 2011. Der britische Gitarrist galt als "Gitarrengott". Er starb am 12. Januar 2023 im Alter von 78 Jahren. © Gerald Herbert/AP/dpa | Unbekannt
Das ehemalige Supermodel Tatjana Patitz bei einer Veranstaltung im Oktober 2022. Die gebürtige Hamburgerin starb am 11. Januar 2023.
Das ehemalige Supermodel Tatjana Patitz bei einer Veranstaltung im Oktober 2022. Die gebürtige Hamburgerin starb am 11. Januar 2023. © Imago/Future Image | Imago/Future Image
Die zweifache Olympiasiegerin Rosi Mittermaier ist am 4. Januar 2023 im Alter von 72 Jahren nach langer Krankheit gestorben. Sie hinterlässt ihre zwei Kinder Ameli und Felix Neureuther sowie ihren Mann Christian Neureuther (73). Auch Sohn Felix war Slalomspezialist und fuhr mehrere WM-Medaillen ein.
Die zweifache Olympiasiegerin Rosi Mittermaier ist am 4. Januar 2023 im Alter von 72 Jahren nach langer Krankheit gestorben. Sie hinterlässt ihre zwei Kinder Ameli und Felix Neureuther sowie ihren Mann Christian Neureuther (73). Auch Sohn Felix war Slalomspezialist und fuhr mehrere WM-Medaillen ein. © Unbekannt | Unbekannt
Fred White (ganz links) Verdine White, Al McKay, Philip Bailey und Ralph Johnson in New York (Archivbild). Der ehemalige Schlagzeuger von Earth, Wind & Fire starb am 2. Januar im Alter von 67 Jahren.
Fred White (ganz links) Verdine White, Al McKay, Philip Bailey und Ralph Johnson in New York (Archivbild). Der ehemalige Schlagzeuger von Earth, Wind & Fire starb am 2. Januar im Alter von 67 Jahren. © IMAGO / MediaPunch | Unbekannt
1/53