Berlin. Das Auswärtige Amt hat die weltweite Reisewarnung bis Mitte Juni verlängert. Was bedeutet das jetzt für das Urlaubsgeschäft 2020?

  • Das Auswärtige Amt gab am 29. April bekannt, dass die weltweite Reisewarnung mindestens bis zum 14. Juni verlängert wird
  • Hintergrund der Verlängerung ist die Tatsache, dass sich das Coronavirus weiter ausbreitet
  • Die Reisewarnung und weitere Einreisebeschränkungen treffen die Tourismusbranche hart
  • Viele Staaten haben aufgrund der Corona-Krise ihre Einreisebedingungen auch für Deutsche verschärft
  • Ob und wie Urlaub 2020 überhaupt möglich ist, beschäftigt derzeit Tausende Menschen in Deutschland
  • Bayerns Ministerpräsident hat für Urlaub im Inland plädiert, Ostsee und Nordsee sind begehrte Ziele
  • Wir haben uns umgehört, wie die Lage in deutschen Urlaubsregionen ist – und welche Pläne die Branche gerade verfolgt