Rückruf

Listerien: Hersteller ruft Gorgonzola von Penny zurück

Listerien: Firma Igor ruft Gorgonzala zurück. Betroffen ist der „SAN FABIO GORGONZOLA DOLCE DOP 200g“ und der „SAN FABIO GORGONZOLA PICCANTE DOP 200g“ mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 26.11.2019

Listerien: Firma Igor ruft Gorgonzala zurück. Betroffen ist der „SAN FABIO GORGONZOLA DOLCE DOP 200g“ und der „SAN FABIO GORGONZOLA PICCANTE DOP 200g“ mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 26.11.2019

Foto: IGOR

Bestimmte Chargen können mit den gefährlichen Bakterien befallen sein. Der Gorgonzola muss vernichtet werden.

Hamburg. Wegen mutmaßlicher Listerien in seinen Produkten ruft die italienische Firma IGOR zwei Gorgonzola zurück, die in Deutschland bei Penny verkauft wurden. Es handelt sich um „SAN FABIO GORGONZOLA DOLCE DOP 200g und „SAN FABIO GORGONZOLA PICCANTE DOP 200g“. Bei beiden geht es nach Angaben des Unternehmens nur um die Produkte mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 26.11.2019.

Es handele sich um eine vorsorgliche Maßnahme, so der Gorgonzola-Hersteller am Montagabend. Andere Produkte seien nicht betroffen. Es gehe um den "möglichen" Befall des Gorgonzola mit Bakterien des Typs Listeria Monocytogenes. Listerien können zu erheblichen gesundheitlichen Risiken führen.

Warnung vor dem Verzehr von Gorgonzola mit Listerien

Wer den Gorgonzola gekauft hat, solle ihn nicht verzehren. Das Produkt wurde aus dem Handel genommen. Bei Penny in Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und im Saarland war der betreffende Gorgonzola laut Unternehmen nicht im Angebot. Kunden können ihre Ware im Penny-Markt zurückgeben und erhalten den Kaufpreis zurück.