Berlin

Koffer am Breitscheidplatz löst Polizeieinsatz aus

Spezialisten der Polizei untersuchten das Gepäckstück. Mehrere Straßen rund um den Platz wurden zeitweise gesperrt.

Ein herrenloser Koffer hat Dienstagmittag am Breitscheidplatz im Westen Berlins einen Polizeieinsatz ausgelöst. Spezialisten der Polizei waren vor Ort und untersuchten den Koffer, teilte eine Sprecherin der Polizei mit. Es kam zu Straßensperrungen.

Aus Sicherheitsgründen wurden die Budapester Straße und die Tauentziehenstraße/Kurfürstendamm - in der Nähe der Gedächtniskirche - gesperrt. Die Verkehrsinformationszentrale (VIZ) empfahl auf Twitter, den Bereich um die Lietzenburger Straße zu umfahren.

Mehrere Buslinien umgeleitet

Die Sperrung hatte auch Auswirkungen auf den öffentlichen Nahverkehr. Die Zugänge an den Bahnhöfen Zoologischer Garten in Richtung Breitscheidplatz waren nach Angaben der VIZ gesperrt. Mehrere Buslinien wurden umgeleitet.

Bei der Untersuchung der Kriminaltechniker stellte sich der Koffer allerdings rasch als harmlos heraus. Es befanden sich Kleidungsstücke darin. Die Sperrungen wurden daraufhin wieder aufgehoben.

Am Breitscheidplatz waren bei einem Terroranschlag im Dezember 2016 zwölf Menschen getötet worden.