messenger-dienst

WhatsApp hebt das Mindestalter an

Berlin. Der Messenger-Dienst WhatsApp hebt das Mindestalter für seine Nutzer auf 16 Jahre an. Bisher lag die Grenze bei 13 Jahren. Hintergrund ist eine neue EU-Datenschutz-Grundverordnung, die ab 25. Mai gilt. Darin ist festgelegt, dass Daten von Nutzern nur dann verarbeitet werden dürfen, wenn sie mindestens 16 Jahre alt sind. Jüngere Whats-
App-Nutzer brauchen künftig das Einverständnis der Erziehungsberechtigten.

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.