Gericht

Geldstrafe für Bahn-Kontrolleure

München. Zwei Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes müssen nach einer Fahrscheinkontrolle mit gewaltsamem Ende in einer Münchner S-Bahn eine Geldstrafe zahlen. Sie haben einen Strafbefehl wegen gefährlicher Körperverletzung akzeptiert. Die Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma im Auftrag der Bahn hatten einen 48-Jährigen bei einer Kontrolle gepackt und ihn im Würgegriff aus dem Zug geschleppt.

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.