Mount Pleasant

Zwei Tote nach Schießerei an US-Universität

Mount Pleasant.  An einer Hochschule im US-Bundesstaat Michigan sind am Freitag zwei Menschen erschossen worden. Die Central Michigan University berichtete, laut ihrer Polizei handle es sich bei den beiden Toten nicht um Studenten. Es gebe keine weiteren Verletzten. Ausgangspunkt der Tat in Mount Pleasant sei vermutlich ein Streit gewesen.

Die Schüsse fielen Berichten zufolge im vierten Stock eines Wohnheims der Universität. Der laut Polizei 19 Jahre alte Schütze war nach der Tat auf der Flucht, nach ihm wurde mit einem Großaufgebot gefahndet. Die Central Michigan University wurde nach den Schüssen und während der Fahndung geschlossen, zahlreiche Polizei- und Rettungsfahrzeuge waren an den Gebäuden der Uni zu sehen. Der Ort liegt zweieinhalb Autostunden nordöstlich von Detroit.

In den USA gibt es immer wieder Schießereien an Schulen und Universitäten. Zuletzt hatte ein Blutbad mit 17 Toten an einer Highschool in Florida für Entsetzen gesorgt. Der Täter war ein früherer Schüler. Danach wurden Forderungen nach einer Änderung der US-Waffengesetze lauter.