Palma de Mallorca

Kim Hnizdo ist das neue Topmodel

Die Studentin aus Bad Homburg gewann Donnerstagnacht das Finale der 11. Staffel auf Mallorca

Palma de Mallorca. „Ich glaube, ich bin morgen dann im Frühstücksfernsehen.“ Das sagte das frischgekürte Topmodel Kim Hnizdo, 20, als sie von einer Reporterin nach ihrer Zukunft gefragt wurde. In Anwesenheit von 3000 Zuschauern in der dennoch halb leeren Arena Coliseo Balear auf Mallorca wurde die Blondine aus Bad Homburg Donnerstagnacht von Chefjurorin Heidi Klum, 42, zur Siegerin der 11. Staffel gekürt.

„Ich habe immer an Kim geglaubt“, sagte Kims Mentor, der deutsche Designer Michael Michalsky, 49. Kim sei für ihn die Verkörperung der modernen, zeitgemäßen Frau. Zur Überraschung des Publikums war auch Kims Ex-Freund Alexander „Honey“ Keen, 33, als Gast in der Arena, der sich zuvor bei den Zuschauern mit Machosprüchen unbeliebt gemacht hatte. Auf Mallorca lief’s nicht besser, das Publikum buhte ihn aus. Dafür genoss Kim ihren Triumph. Als Gewinnerin bekam die Studentin 100.000 Euro, einen Kleinwagen und einen Modelvertrag mit ONEeins fab, der Agentur von Heidis Vater Günther Klum, geschenkt. „Die Zeit bei ‘Germany´s next Topmodel’ war definitiv die erlebnisreichste und prägendste Zeit bisher in meinem Leben. Ich habe so viele Dinge gemacht“, sagte die Siegerin. Ihr Leben habe sich radikal verändert, ihr Charakter sich weiterentwickelt“, sagte die Siegerin.

Und ein Job ist Kim schon sicher: das Cover der deutschen „Cosmopolitan“. „Absehbar war das nicht“, sagt Kims Mutter nach dem Finale. „Ich habe drei Stunden lang gezittert.“

Es war das erste Mal, dass fünf Kandidatinnen im Finale standen. Letztendlich lieferten sich Elena Carrière, 19, die Tochter von Schauspieler Mathieu Carrière, 65, und Kim ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Die Quoten des aufwendig produzierten Finales lagen übrigens nur bei mauen 2,87 Millionen Zuschauern.