Vermischtes

Ein Modehund hat seinen Preis

Für einen Welpen eines auf einer Hundemesse gekürten ‚Champion-Paares‘ kann man schnell 10.000 Euro bezahlen. Die Hundepreise sind oft von der Mode abhängig, die ständig wechselt. Früher lagen Dalmatiner und Bernhardiner an der Spitze, die aufgrund der Hollywoodfilme populär wurden. Dann erreichte uns die Chihuahua-Mode aus Hollywood, die auch nicht mehr aktuell ist. Heutzutage interessieren sich viele für Labrador und Golden-Retriever. Einen Mops mit Ahnentafel kann man beim Züchter für 500 bis 1500 Euro kaufen. 2011 wurde die Tibetdogge Hong Dong an einen chinesischen Kohlemagnaten zum Preis von 1,1 Millionen Euro verkauft.