Berlinale

Gerard Depardieu bewundert Wladimir Putin sehr

Schauspieler Gérard Depardieu (67) hat Russland eine Liebeserklärung gemacht. „Also diese russische Romanze ist keine Romanze. Sondern es ist eine Liebe“, sagte er am Freitag auf der Berlinale. Er fühle sich sehr russisch, selbst im Ausland. Er sagte auch, er wolle jetzt keine Politik machen, damit habe er nichts zu tun. „Aber es stimmt, dass ich Wladimir Putin sehr bewundere und das, was er tut.“ Depardieu hatte Frankreich 2013 in einem Steuerstreit den Rücken gekehrt und einen russischen Pass erhalten. Wegen seiner Nähe zu Präsident Putin war er auch bei ukrainischen Behörden in Ungnade gefallen.