Griechenland

Deutsche stirbt nach Eselstritten auf Urlaubsinsel Santorin

Touristen auf der Insel Santorin reiten auf Eseln entlang der alten Eselstraße (Symbolbild)

Touristen auf der Insel Santorin reiten auf Eseln entlang der alten Eselstraße (Symbolbild)

Foto: Daniel Gammert / picture alliance / zb

Eine deutsche Touristin aus dem Taunus ist in Griechenland gestorben. Ursache sollen Tritte eines Esels sein.

Frankfurt/Berlin.  Eine Urlauberin aus Hessen ist in Griechenland ums Leben gekommen - vermutlich wegen Eselstritten. Ein Sprecher des Auswärtigen Amts in Berlin bestätigte am Sonnabend einen Bericht der „Bild“-Zeitung. Eine deutsche Staatsangehörige sei zu Tode gekommen, die deutsche Botschaft in Athen sei mit dem Fall befasst, sagte der Sprecher. Weitere Details nannte er nicht.

Der „Bild“ zufolge war die Frau aus dem Taunus bei einem Ausflug auf die Insel Santorin durch Tritte eines Esels getötet worden. Dem Auswärtigen Amt lägen keine Erkenntnisse vor, die dieser Darstellung widersprächen, erklärte der Sprecher.