Philippinen

Mindestens 14 Tote und 1000 zerstörte Häuser nach Taifun

Manila.  Mindestens 14 Menschen sind durch den Taifun „Goni“ auf den Philippinen ums Leben gekommen. Etwa ein Dutzend Bergarbeiter wurden nach einem Erdrutsch in einem Dorf im Norden des Landes am Sonntag zunächst noch vermisst, wie die Behörden mitteilten. Der Taifun zerstörte fast 1000 Häuser; Überlandstromleitungen wurden gekappt und Bäume umgerissen. Der Sturm schwächte sich am Sonntag ab.