Sachsen

Transplantationsskandal – Anklage gegen Oberärzte

Leipzig. Die Staatsanwaltschaft hat wegen des Transplantationsskandals am Uniklinikum Leipzig Anklage gegen zwei ehemalige Oberärzte erhoben. Den Medizinern werde versuchter Totschlag in 31 Fällen vorgeworfen, teilte die Behörde mit. Für die Staatsanwaltschaft stehe fest, dass die Ärzte 2010/11 falsche Angaben veranlasst haben, um Patienten auf Wartelisten für Lebertransplantationen nach vorn zu bringen. Damit hätten sie in Kauf genommen, dass andere todkranke Patienten übergangen wurden.