England

Brite wollte drei Monate altes Baby an Passanten verkaufen

Der 28-Jährige bot den Säugling in einem Einkaufszentrum in Manchester offenbar zum Kauf an. Die Polizei nahm den Mann fest.

Manchester. Die britische Polizei hat einen Mann festgenommen, der angeblich ein Baby an Passanten verkaufen wollte.

Der 28-Jährige werde verdächtigt, das drei Monate alte Baby nahe einem Einkaufszentrum in Manchester öffentlich angeboten zu haben, teilte die Polizei mit. Die Polizei nahm den Mann wegen des Verdachts auf Vernachlässigung eines Kindes fest.

Die genauen Umstände des versuchten Baby-Verkaufs würden noch geklärt, hieß es. Die Polizei in Manchester postete ein Bild, auf dem der Mann mit Jeans, schwarzer Jacke, Rucksack und Kinderwagen zu sehen ist. Das Kind sei in Sicherheit, hieß es.