Florida

Springender Stör tötet Fünfjährige bei Bootsausflug

Ein Stör (Symbolbild) hat in Florida ein fünfjähriges Mädchen getötet

Foto: dpa

Ein Stör (Symbolbild) hat in Florida ein fünfjähriges Mädchen getötet

Tödliches Ende eines Bootsausfluges in Florida: Ein springender Stör tötet eine Fünfjährige, Mutter und Bruder schwer verletzt.

Gainesville.  Tödlicher Sprung eines Störs auf einem Bootsausflug in Florida: Die fünf Jahre alte Jayln fiel dem Knochenfisch zum Opfer, ihr neunjähriger Bruder und die Mutter der Kinder wurde verletzt. Wie der Lokalsender 10News berichtet, ereignete der tödliche Unfall am Donnerstag. Die Mutter und ihre beiden Kinder wurden nach dem Unglück schnellstmöglich in ein Krankenhaus nach Gainesville geflogen, wo Jayln jedoch wenig später ihren schweren Verletzungen erlag.

Weitere Verletzte durch springende Störe

Am Tag nach der Tragödie wurden in der Region zwei weitere Personen durch springenden Störe verletzt. Die Naturschutzkommission in Florida verzeichnete seit Jahresbeginn vier Verletzte durch springende Störe in der Region. Tote allerdimngs habe es bisher nicht gegeben - der Fall der kleinen Jayln ist eine traurige Premiere.

Delfin springt auf Boot und greift Familie an

Störe können bis zu 2,4 Meter lang und 90 Kilo schwer werden, ihre maximale Sprunghöhe beträgt zwei Meter. (cas)

© Hamburger Abendblatt 2017 – Alle Rechte vorbehalten.