Korruption auf kroatisch

Einfallsreich: Eigenartige Überstunden am 31. Februar

Schneeräumen und Rasenmähen am selben Tag - und das Ganze am besten am 31. Februar: Billanztricks aus Kroatien.

Zagreb/Ceminac. In Kroatien lässt sich man offenbar einiges einfallen, um mit korrupten Geschäften Geld zu machen - die Gemeinde Ceminac ganz im Osten des Landes hat dabei allerdings nicht besonders clever angestellt: So habe der kleine Ort beispielweise für seine Angestellten Überstunden für den 30. und 31. Februar abgerechnet, wie die Zeitung „Jutarnji list“ am Freitag in Zagreb berichtete.

Auffällig wurden die Bilanztricks auch bei der Abrechnung von Rasenmähen und Schneeräumung an ein und dem selben Tag. Weiter sei Bauland im Wert von einer Million Kuna (130 000 Euro) für 80 000 Kuna (10 000 Euro) als Acker verscherbelt worden.

Die Manipulationen waren aufgefallen, nachdem sich der Bürgermeister im letzten Herbst das Leben genommen hatte. (dpa)