Polizei ermittelt

Hundehaufen löst Massenschlägerei in Bergisch-Gladbach aus

Ein Hund hat in Bergisch-Gladbach auf eine Wiese gemacht - und dadurch eine Schlägerei ausgelöst (Symbolbild)

Ein Hund hat in Bergisch-Gladbach auf eine Wiese gemacht - und dadurch eine Schlägerei ausgelöst (Symbolbild)

Foto: Daniel Naupold / dpa

Zuerst wurde gebrüllt, dann flog ein Schlüsselbund: Weil ein Hund sein Geschäft verrichtete, ist es zu einer heftigen Schlägerei gekommen.

Bergisch-Gladbach. Es begann mit einem Hundehaufen - und endete mit einer handfesten Schlägerei. Am Sonntagabend hatte der Hund einer 32-Jährigen in Bergisch-Gladbach einen Haufen auf einer Wiese hinterlassen. Eine 33-Jährige sah das und forderte die Hundebesitzerin laut Polizei auf, die Hinterlassenschaften ihres Vierbeiners zu entfernen. Ohne Erfolg. Die beiden Frauen brüllten sich gegenseitig an, dann flog ein Schlüsselbund gegen den Kopf der Hundehalterin. Die holte daraufhin Verstärkung.

Am Ende waren fünf Personen in eine handfeste Schlägerei verwickelt, auch ein Schlagstock sei im Einsatz gewesen, teilte die Polizei am Montag mit. Die Beamten ermitteln wegen Beulen, Schürfwunden, ausgerissener Haare und geschwollener Arme nun wegen gefährlicher Körperverletzung. (dpa)