Frankreich

Demonstranten zünden Reifen am Eurotunnel an

Der Eurotunnel

Der Eurotunnel

Foto: Pascal Rossignol / Eurotunnel Ha / dpa

Nach einer Protestaktion mit brennenden Reifen ist der Zugverkehr zwischen Frankreich und England durch den Eurotunnel gesperrt.

Calais. Eine Protestaktion in Frankreich hat am Dienstagnachmittag den Verkehr durch den Eisenbahntunnel unter dem Ärmelkanal lahmgelegt. Im Eurotunnel-Terminal bei Calais seien Demonstranten auf die Gleise gelangt und hätten Reifen angezündet, sagte ein Sprecher des Betreibers Eurotunnel.

Die Strecke sei daher gegen 16 Uhr in beide Richtungen für den Bahnverkehr gesperrt worden. Wann Züge wieder fahren können, sei noch unklar - noch seien Demonstranten auf den Schienen, die Polizei sei benachrichtigt. Wie viele Eurostar-Züge deshalb ihre Fahrt unterbrechen mussten, war ebenfalls noch offen.

Bei den Demonstranten handelt es sich den Angaben des Sprechers zufolge um Angestellte des Fährbetreibers MyFerryLink, der mit Eurotunnel-Schiffen eine Verbindung zwischen Dover und Calais anbietet. Sie demonstrieren gegen den Verkauf von zwei Fährschiffen an einen dänischen Wettbewerber, den Eurotunnel Anfang Juni angekündigt hatte. Hintergrund ist eine Entscheidung der britischen Wettbewerbsbehörde CMA: Diese hatte bemängelt, dass Eurotunnel mit drei Fähren und der Zugverbindung mehr als die Hälfte des Verkehrs zwischen Dover und Calais kontrolliere.

BBC News twitterte dieses Foto: