Kritik an der UN0

Verschimmeltes Getreide nach Nepal geliefert

Kathmandu. Verdorbene Linsen und verschimmelter Reis haben der Erdbeben-Hilfe der Uno in Nepal Kritik eingebracht. Die Nahrungsmittel seien nicht essbar, sagte gestern der Behördenchef des Distrikts Banke. Ein Team der nepalesischen Regierung sei aus Kathmandu angereist, um die betroffenen Lagerstätten der Uno zu untersuchen. Laut Uno seien die beanstandeten Linsen gar nicht mehr für die Verteilung vorgesehen gewesen.