Promi-Ticker

Lady Gaga mag es heiß - Blutiger Unfall bei Iglesias

Lady Gaga in New York

Lady Gaga in New York

Foto: Justin Lane / dpa

Neuigkeiten, heiße Gerüchte und scharfe Zitate aus der Welt der Prominenten. Der Promi-Ticker hält Sie auf dem Laufenden.

Schweiger bekommt Lola

16:22 Uhr: Der Regisseur und Schauspieler Til Schweiger (51) bekommt für seinen Film „Honig im Kopf“ den Deutschen Filmpreis für den „besucherstärksten Film des Jahres“. Die Deutsche Filmakademie wolle sich mit der zum zweiten Mal vergebenen Auszeichnung für die große Aufmerksamkeit bedanken, die der deutsche Film durch die Tragikomödie erhalten habe, erklärte Akademie-Präsidentin Iris Berben am Montag.

„Das ist auch eine Anerkennung für eine große kreative und produzentische Leistung.“ Die Alzheimer-Geschichte mit Schweiger und Dieter Hallervorden in den Hauptrollen hat seit Dezember 2014 mehr als 6,8 Millionen Besucher angezogen. Der undotierte Preis wird mit den anderen Lolas am 19. Juni vergeben.

Enrique Iglesias performt mit blutender Hand

12:46 Uhr: Der spanische Sänger Enrique Iglesias hat sich bei einem Konzert im nordmexikanischen Tijuana verletzt. Der 40-Jährige Latino-Star griff bei dem Auftritt in der Stierkampfarena nach einer Drohne, die Bilder von dem Konzert machte, wie die Zeitung „El Sol de Tijuana“ am Sonntag berichtete. Dabei geriet er mit der Hand in die Propeller und erlitt Schnittverletzungen an zwei Fingern.

Iglesias ließ sich verbinden und kehrte kurz darauf auf die Bühne zurück, um seinen Hit „Héroe“ zu singen. Auf Fotos war er mit blutigem Verband und blutverschmiertem T-Shirt zu sehen. Nach dem Konzert sei der Musiker nach Los Angeles gebracht worden, um sich von einem Spezialisten behandeln zu lassen, hieß es in dem Bericht weiter.

Kim Kardashian kündigt zweites Baby an

12:20 Uhr: Kim Kardashian erwartet mit Ehemann Kanye West ein zweites Kind. Dies gab der Reality-TV-Star am Sonntagabend (Ortszeit) in der Sendung „Keeping up with the Kardashians“ bekannt, wie „Us Weekly“ und der Fernsehsender CNN berichteten. „Ich habe gerade einen Bluttest zurückbekommen und ich bin schwanger“, sagte sie. Die 34-Jährige hatte vor der Sendung eine „Überraschung“ angekündigt. Kardashian und West haben bereits eine Tochter.

Jaden Smith zeigt sich extravagant

12:06 Uhr: Jaden Smith (16, „Karate Kid“), Sohn der US-Schauspieler Will (46) und Jada Pinkett Smith (43), macht erneut mit einem modebewussten Abschlussball-Auftritt von sich reden. Im Herrenrock-Styling führte er Schauspielkollegin Amandla Stenberg (16, „Tribute von Panem“) aus, wie diese am Samstag auf Twitter dokumentierte. Die schwarz-weiße Robe kombinierte Smith mit dunkler Hose und dunklem Sakko, dazu trug er schwarz-weiße Turnschuhe. Vor zwei Wochen war der 16-Jährige im weißen Batman-Kostüm mit Gesichtsmaske auf einem Abschlussball einer Freundin gesichtet worden. Auch damals trug er fingerlose weiße Handschuhe.

Gaga mit Infrarotkabine gegen Schmerzen

10:33 Uhr: Popsängerin Lady Gaga (29) bekämpft gesundheitliche Probleme mit einer Wärmebehandlung. „Ich kämpfe noch immer mit einer Knochenentzündung von meiner Hüftverletzung von vor zwei Jahren“, schrieb sie am Sonntagabend (Ortszeit) auf Facebook. „Aber ich halte die Schmerzen in Schach mit einer Infrarotsauna.“ Dazu postete sie ein Foto. Die Infrarot-Wärmekabine preist die Sängerin als „großartige Investition für jedermann“. Sie selbst benutze ihre eigene jeden Tag.

Jackson-Sohn beendet High School

10:02 Uhr: Prince Michael Jackson (18), der Sohn von Pop-Legende Michael Jackson, hat sein High-School-Abschlusszeugnis bekommen. Seine Tante La Toya Jackson gratulierte ihrem Neffen auf Twitter: „So verdammt stolz auf @princemjjjaxon DU HAST ES GESCHAFFT! Und sogar mit Ehrung!!!“, schrieb die 59-Jährige am Samstag (Ortszeit) in dem Kurznachrichtendienst. Dazu postete sie ein Foto, auf dem der 18-Jährige stolz neben seiner Tante stehend sein Abschlusszeugnis präsentiert.

Der Sohn des 2009 verstorbenen Sängers Michael Jackson graduierte an der Buckley High School in Sherman Oaks im US-Bundesstaat Kalifornien. Nach US-Medienberichten waren auch Großmutter Katherine und Schwester Paris bei der Zeremonie dabei.

Mit Material von dpa