Miss Russland

Nackt in Flagge gehüllt – Behörden ermitteln gegen Model

 Sofia Nikitchuk war im April zur „Miss Russland 2015“ gekrönt worden

Sofia Nikitchuk war im April zur „Miss Russland 2015“ gekrönt worden

Foto: Sergei Ilnitsky / dpa

Das Model ließ sich nackt in eine russische Flagge gehüllt fotografieren. Nun wird wegen "Entweihung eines Staatsymbols" ermittelt.

Moskau. Zu viel Flagge gezeigt: Die „Miss Russland“ Sofia Nikitschuk hat sich nackt in eine russische Fahne gehüllt und damit Ermittlungen der Staatsanwaltschaft ausgelöst. Die 21-Jährige hatte sich für die Mai-Ausgabe des Hochglanzmagazins „Stolnik“ für die Titelseite ablichten lassen. Die Behörden in Jekaterinburg ermitteln nun gegen das Model wegen „Entweihung“ eines russischen Staatssymbols, wie Medien am Dienstag berichteten.

Mit dem Foto sollte an den Sieg der Sowjetunion über den Faschismus vor 70 Jahren erinnert werden. „Der Geschmack des Sieges“, titelten die Blattmacher. Von „Verunglimpfung“ der Flagge will Chefredakteurin Anna Reschetkina nichts wissen. Die Presse habe die Geschichte aufgebauscht, kritisiert sie.

Sofia Nikitschuk soll Russland in diesem Jahr bei der Kür der „Miss World“ im Dezember in China vertreten. Im April war sie in Moskau zur „Miss Russland 2015“ gekrönt worden. Bis dahin war Nikitschuk die Schönheitskönigin von Jekaterinburg, wo sie studiert.