Spanien

Hitzewelle fordert das erste Todesopfer

Madrid.  Die Hitzewelle in Spanien hat ein Menschenleben gefordert. Ein 32 Jahre alter Mann ist in der Umgebung von Badajoz im Südwesten des Landes an den Folgen eines Hitzschlags gestorben. Der Mann habe bei Temperaturen von mehr als 40 Grad bei praller Sonne im Freien gearbeitet, hieß es. In der Region war am Mittwoch eine Höchsttemperatur von 41,6 Grad registriert worden.