Hunderte fahren vorbei

Orientierungsloses Kind gut 15 Kilometer allein unterwegs

Alsleben. Orientierungslos und in Hausschuhen ist ein 13-Jähriger allein mehr als 15 Kilometer auf einer viel befahrenen Landstraße in Sachsen-Anhalt unterwegs gewesen. Erst nach mehreren Stunden habe am Sonnabendvormittag ein Pärchen den geistig und körperlich eingeschränkten Jungen in seine Obhut genommen, teilte die Polizei mit. „Es macht uns betroffen, dass mehrere Hundert Fahrzeuge vorbeigefahren sind, ohne anzuhalten“, sagte ein Polizeisprecher.