Schwerer Waldbrand

Mehr als 100 Häuser in Sibirien in Flammen

Abakan. Ein schwerer Waldbrand hat mehr als 100 russische Wohnhäuser und Gebäude in Flammen gesetzt. Mehr als 70 Menschen seien verletzt worden, teilten die Behörden in der Teilrepublik Chakassien am Sonntag mit. Es würden Informationen geprüft, nach denen zwei Bewohner starben, sagte Republikchef Viktor Simin. In 21 Orten im Süden Sibiriens wurde der Ausnahmezustand verhängt.