Rio de Janeiro

Der letzte Lauf: Gisele Bündchen steht vor Catwalk-Abschied

Rio de Janeiro. Gisele Bündchen will bei der São Paulo Fashion Week, Brasiliens größter Modeshow, ihre letzten Schritte auf dem Laufsteg tun. Dabei könnte die 34-Jährige durchaus mithalten mit der oft mehr als ein Jahrzehnt jüngeren Konkurrenz. Doch die zweifache Mutter will sich in der Nacht zu Donnerstag (MESZ) nach 20 Jahren zumindest vom Catwalk verabschieden und sich mehr um ihre Familie („Priorität Nummer 1“) kümmern. Das „Übermodel“ – wie Bündchen in Brasilien bewundernd genannt wird – will immerhin der Werbewelt erhalten bleiben.

Der Abschiedsort, die São Paulo Fashion Week, ist ein Heimspiel für Bündchen. Schon nach der Geburt ihres Sohnes Benjamin 2010 meldete sie sich dort auf dem Laufsteg zurück. Sie war nervös vor dem Comeback, doch alles lief reibungslos, genau wie nach der Geburt ihres zweiten Kindes, ihrer Tochter Vivian Lake im Jahr 2012. Vater beider Kinder ist der Football-Star Tom Brady.

Beide sind seit 2009 glücklich verheiratet. Familie war Gisele Bündchen, die bis 2005 mit dem US-Schauspieler Leonardo DiCaprio liiert war, schon immer wichtig. Sie kommt aus einer Großfamilie aus dem Süden Brasiliens, hat fünf Schwestern, darunter ihre Zwillingsschwester Patrícia, die als ihre Sprecherin fungiert. „Sei du selbst, bleib normal“, war eines ihrer Erfolgsrezepte, das offensichtlich aufging. Claudia Schiffer sagte einmal: „Supermodels, wie wir sie damals waren, gibt es heute nicht mehr. Gisele ist das letzte Supermodel der Welt.“