Bochum

Spielautomat lässt gesuchten Mann in Polizei-Annalen eingehen

Zivilpolizisten schnappten den mit Haftbefehl gesuchten 37-Jährigen in einer Spielhalle in Bochum - und mussten ihn dank eines „Einarmigen Banditen“ wieder laufen lassen.

Bochum. Gegen soviel Dusel ist auch die Polizei machtlos: Mit unglaublichem Glück ist ein per Haftbefehl gesuchter Bochumer in einer Spielhalle dem Gefängnis entronnen.

Zivilpolizisten hatten bei einer Kontrolle festgestellt, dass der 37-Jährige zur Fahndung ausgeschrieben war - weil er eine Geldstrafe von 710 Euro nicht bezahlt hatte, sollte er 71 Tage lang ins Gefängnis.

Doch als die Beamten den Mann abführen wollten, kam alles ganz anders: Sein Spielautomat begann wild zu blinken und spuckte 1000 Euro Gewinn aus. Mit einem breiten Grinsen konnte der 37-Jährige seine Strafe an Ort und Stelle bezahlen – und wurde ein Fall für die Bochumer Polizei-Annalen.