Philipp Brammer

Ex-Kollegin betet für vermissten Lindenstraßen-Star

Lesedauer: 3 Minuten

Rebecca Siemoneit-Barum war in der ARD-Serie mit Philipp Brammer verheiratet. Jetzt ist der Schauspieler nach einer Wandertour in den bayrischen Alpen verschollen. Die Suche gestaltet sich schwierig.

Berchtesgaden/Hamburg. Die Polizei Berchtesgaden sucht nach dem vermissten Schauspieler Philipp Brammer. Der 44 Jahre alte Münchner, unter anderem bekannt durch seine Rolle als Lehrer Jan Günzel in der ARD-Serie „Lindenstraße“ (2004-2006), war am Montagmorgen alleine zu einer Bergtour in den bayrischen Alpen aufgebrochen. Danach verlor sich seine Spur.

Auf einem Wanderparkplatz bei Antenbichl nahe des Hintersees wurde lediglich Brammers Auto gefunden, wie die Polizei mitteilte. Als mögliches Wanderziel des Schauspielers habe seine Frau den 1953 Meter hohen Edelweißlahnerkopf, dessen Aufstieg einerseits als sicher, andererseits als durchaus anspruchsvoll gilt. Im vergangenen Jahr kam an der Südostseite des Gipfels ein achtjähriges Mädchen ums Leben, als es in 1300 Metern Höhe den Halt verlor.

Eigentlich habe Brammer angekündigt, am Montagabend wieder nachhause zu kehren. Als dies nicht geschah, sei laut Polizei eine Vermisstenanzeige gestellt worden.

Die Suche nach dem Wanderer gestaltet sich schwierig. Am Mittwoch musste eine geplante größere Aktion inklusive Hubschrauber wegen schlechter Wetterverhältnisse zunächst aufgeschoben werden. Daher suche die Bergwacht vorerst in kleinerem Rahmen nach Brammer, wie die Polizei „focus online“ sagte.

Brammer lebt auch in Hamburg

Brammer ist neben der Lindenstraße auch aus anderen TV-Produktionen bekannt, darunter Folgen aus den Krimi-Serien „Tatort“, „Derrick“, „Soko 5113“ oder die „Rosenheim-Cops“. Außerdem lieh er als Synchronsprecher unter anderem Jason Priestley in “Unsere kleine Farm“ seine Stimme. Seine Karriere startete der Schauspieler schon im Alter von zwölf Jahren als Sprecher der Figur “Nils Holgersson“.

Als alternativen Wohnort hat Bayer Brammer, der zuletzt auch mehrfach in Einspielern in der ZDF-Polizeisendung “Aktenzeichen XY“ zu sehen war, bei seiner Agentur auch Hamburg angegeben.

Ex-Kollegin betet für Brammer

Doch ein Begriff ist der Schauspieler vor allem noch den Fans der „Lindenstraße“. Auf der Facebookseite der Serie haben bereits mehrere Zuschauer ihre Hoffnung auf schnelles Auffinden Brammers zum Ausdruck gebracht.

Auch Schauspielerin Rebecca Siemoneit-Barum, die als „Lindenstraße“-Serienfigur Iphigenie „Iffi“ Zenker mit Brammer vor den Traualtar ging, bangt um ihren ehemaligen Kollegen. „Ich bin ehrlich erschüttert und meine Gedanken und Gebete sind bei seiner lieben Familie“, schrieb Siemoneit-Barum auf Facebook. „Ich habe Phillip sehr gern gehabt, wir haben uns damals super gut verstanden und hatten viel gemeinsam“, schrieb die heutige Zirkusmanagerin weiter. Zuletzt habe sie Brammer vor ein paar Jahren bei einem Zirkusbesuch mit seinen Kindern gesehen. „Phillip ich hoffe du bist ok!!!“, schrieb sie.

Die Polizei beschreibt den vermissten Wanderer wie folgt: 44 Jahre alt, 177 cm groß, ca. 75 kg schwer, schlank, blaue Augen, lichtes, dunkelblondes Haar, Dreitagebart; bekleidet mit vermutlich schwarzen Wanderstiefeln, Wanderkleidung, trägt grünen Rucksack bei sich und könnte eine rote Regenjacke mitführen.

Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeipräsidium München unter Telefon 089/ 2910-0 oder der Polizeiinspektion in Berchtesgaden unter Telefon 08652/ 9467-0 zu melden.

( (HA) )