Trotz Notoperation

Papstvertrauter stirbt bei einem Motorradunfall

London. Ein evangelikaler Bischof und Bekannter von Papst Franziskus ist offenbar bei einem Motorradunfall in England ums Leben gekommen. Das berichtet das evangelikale britische Internetportal „Christian Today“ unter Berufung auf US-Erzbischof Charles Hill. Demnach starb Tony Palmer, Bischof einer Abspaltung der anglikanischen Kirche, bereits am Vortag trotz einer Notoperation an den Folgen seines Sturzes. Der noch junge Palmer lebte mit seiner Familie in der südwestenglischen Grafschaft Wiltshire. Franziskus hatte den Verstorbenen im Januar im Vatikan empfangen.

( (KNA) )