Trauer um Hildebrandt

Gabriel: „SPD verliert einen kritischen Unterstützer“

Der SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel nannte Dieter Hildebrandt einen großartigen Kabarettisten und den wohl charmantesten Kritiker der Partei.

München/Berlin. Der SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel hat den im Alter von 86 Jahren verstorbenen Dieter Hildebrandt als „großartigen Kabarettisten gewürdigt. „Mehr als ein halbes Jahrhundert lang brachte er uns zum Lachen und regte dabei zugleich kritisches Denken an“, sagte Gabriel am Mittwoch. „Unser Land hat einen großartigen Kabarettisten verloren, die SPD einen kritischen Unterstützer.“

Er habe den Geist der Freiheit und ein Verantwortungsgefühl für die Demokratie und den Frieden in der Bundesrepublik verkörpert, „ohne dabei dogmatisch oder gar humorlos zu werden.“ Auch der SPD habe er den Spiegel vorgehalten „und uns damit stets daran erinnert, dass auch die Tagespolitik der SPD unseren Wurzeln in der Aufklärung, der Arbeiterbewegung und im Antimilitarismus gerecht werden muss“.

Die SPD habe ihren wohl charmantesten Kritiker verloren, sagte Gabriel. Hildebrandt sei nie der Versuchung erlegen „in postmoderne Beliebigkeit abzudriften oder mit bloßer Comedy für Einschaltquoten zu sorgen“. Man werde seinen linken, demokratischen und im besten Sinne liberalen Geist schmerzlich vermissen, sagte der SPD-Chef.