Baum in Leitung gekippt

Kranführer schneidet große Teile Vietnams vom Strom ab

Hanoi. Dumm gelaufen: Ein ungeschickter Kranführer in Vietnam hat eine der wichtigsten Stromtrassen beschädigt und dafür gesorgt, dass ein Drittel des Landes fast zehn Stunden lang ohne Elektrizität auskommen musste. Die staatliche Stromgesellschaft EVN erklärte am Donnerstag, der Kran habe am Mittwochabend versehentlich einen Baum umgeworfen, der dann auf die wichtige Starkstromleitung fiel. Von dem Stromausfall waren 22 der 63 Provinzen Vietnams betroffen. Hunderte Fabriken mussten die Arbeit einstellen.