Verkehrsunfall

130.000 Euro Schaden nach Unfall auf der A 7

Göttingen. Bei einem Unfall auf der Autobahn 7 bei Göttingen ist ein Schaden von rund 130.000 Euro entstanden. Der Verursacher, 68, kam in ein Krankenhaus, weitere Verletzte gab es nicht. Der Mann war am Sonntag mit seinem Sportwagen auf der Autobahn unterwegs, als er die Kontrolle über das Auto verlor und in die Mittelleitplanke krachte. Trümmerteile flogen auf die Gegenfahrbahn. Ein Fahrer, 45, eines weiteren Sportwagens versuchte auszuweichen und touchierte dabei mehrere Autos. Die A 7 war in beide Richtungen für rund zwei Stunden gesperrt. (dpa)