Hinrichtungen

Japan vollstreckt wieder Todesurteile

Auf der asiatischen Insel wurden zwei Männer gehängt, die wegen Morden im Verbrechermilieu verurteilt waren. Damit wurden in Japan in diesem Jahr bereits fünf Menschen hingerichtet.

Tokio. In Japan sind am Freitag zwei wegen Mordes zum Tode verurteilte Männer hingerichtet worden. Damit wurden in Japan seit Amtsantritt von Premierminister Shinzo Abe im Dezember bereits fünf Todesurteile vollstreckt.

Die 56 und 64 Jahre alten Männer hatten 2005 in einem Restaurant zwei Mitglieder einer rivalisierenden Verbrecherbande erschossen. Beide starben durch den Strang, wie das Justizministerium in Tokio mitteilte.

In Todeszellen sitzen noch 134 Verurteilte. Menschenrechtsgruppen kritisieren die Todesstrafe in Japan, in Umfragen wird sie aber von der Mehrheit befürwortet.

Im gesamten Jahr 2012 gab es auf der asiatischen Insel sieben Hinrichtungen. Japan gehört neben den USA zu den wenigen Industrieländern, in denen es noch die Todesstrafe gibt.