Aufgelesen

Beim Rauchen erwischt – 80 Tage Haft

Frankfurt/Main. War es Dreistigkeit oder Dummheit? Auf jeden Fall kam auch noch Pech hinzu. Einer Streife der Bundespolizei am Regionalbahnhof des Frankfurter Flughafens fiel ein Mann auf, weil er am Bahnsteig rauchte. Sie wies ihn auf das Rauchverbot in Bahnhöfen hin und kontrollierte die Papiere des 48-Jährigen. Dabei stellten die Beamten fest, dass der Mann mit Haftbefehl gesucht wurde. Er war zu einer Geldstrafe von 800 Euro verurteilt worden und hatte diese nicht bezahlt. Nun muss er die nächsten 80 Tage im Gefängnis verbringen.