Aufgelesen

Karlsruher Tierarzt hilft Hunden von Obdachlosen

Karlsruhe. Tierarzt Heiner Oppermann hält zwei Mal pro Jahr, jeweils im Frühjahr und im Herbst, Tiersprechstunde im Tagestreff "Tür" der Diakonie Karlsruhe für Obdachlose ab. Erreichen will er damit Hundebesitzer mit wenig Geld. Menschen, die in prekären Verhältnissen leben, kämen oft nicht in die regulären Praxen, hat der gebürtige Rheinländer festgestellt. Zum einen scheuten die Menschen die oft hohen Behandlungskosten, zum anderen befürchten sie, schräg angeschaut zu werden. "Das Tier ersetzt für diese Menschen oft die Familie."