Leute, Leute!

Messis Fuß für vier Millionen Euro

Lionel Messi, 25, hat nach dem goldenen Schuh jetzt auch einen goldenen Fuß. Ein japanischer Juwelier hat den linken Fuß des argentinischen Weltfußballers aus purem Gold nachgebildet. Er soll umgerechnet rund vier Millionen Euro wert sein. Das Kunstwerk soll an diesem Donnerstag verkauft werden. Ein Teil der Erlöse soll über die Messi-Stiftung Kindern zugute kommen, die von den Folgen des schwerwiegenden Erdbebens in Japan 2011 betroffen sind.

Juan Carlos, 75, ist bei einem Brand in einer Madrider Klinik, in der er sich von einer Bandscheibenoperation erholt, mit dem Schrecken davongekommen. Erst gab es mehrere kleine Explosionen, dann brach ein Feuer in einem Lagerraum mit Sauerstoffflaschen aus. Das konnte die Feuerwehr aber rasch löschen. Die Polizei schloss aus, dass es sich um einen Anschlag auf den spanischen König gehandelt haben könnte.

Salma Hayek, 46, hat einen jungen Fuchs für einen Hundewelpen gehalten und mit nach Hause genommen. "Ich habe mich gewundert, dass er sich nicht mit meinen anderen Hunden verträgt", sagte die Hollywoodschauspielerin in einer Fernsehshow. "Ich hatte das kleine Etwas im Wald in Mexiko gefunden, es hatte noch keine Haare."

Dirk Niebel, 49, will trotz der von seinem Parteifreund Rainer Brüderle ausgelösten Sexismus-Debatte auch weiterhin mit Frauen flirten. "Warum auch nicht? Solange es beidseitig passiert, nur ein Flirt ist und keine plumpe Anmache", sagte der Entwicklungsminister der "Bunten". "Ich kenne meine Grenzen sehr genau." Niebels Frau Andrea sagte der Zeitschrift, dass sie nicht eifersüchtig sei. Hinter den Flirts stehe reine Sympathie, und ihr Mann gehe sehr respektvoll mit Frauen um. Der aus Hamburg stammende FDP-Politiker und seine Frau sind seit 1990 verheiratet und haben drei Söhne.