Diebesbande stiehlt Notebooks und Handys von fahrenden Lkw

Düsseldorf. Filmreif treibt derzeit eine Diebesbande auf Autobahnen in Nordrhein-Westfalen ihr Unwesen. Das Landeskriminalamt in Düsseldorf registrierte innerhalb eines halben Jahres 46 Fälle des sogenannten "Truck Robbery".

Die Räuber setzten sich bei Dunkelheit mit einem Auto vor einen Lkw und bremsten ihn ab, erklärte das LKA. Ohne Licht folgt ganz dicht ein Pick-up. Von dessen Motorhaube springt ein Täter auf das Heck des Lkw, gurtet sich an und öffnet die Ladeklappe. Während der Fahrt reicht der Gangster die Kartons an seine Kumpane weiter, bis die Ladefläche leer ist. Hauptsächlich betroffen sind zwei internationale Paketdienste, die ihren Standort in Nordrhein-Westfalen haben. Die Beute umfasst meist Elektronikgeräte wie Handys und Notebooks.