Hamburg-Mitte

Vergewaltigung: Polizei fahndet nach diesem Mann

Der Mann soll in der Nacht zum vergangenen Freitag eine 44-Jährige nahe der Veringstraße missbraucht haben. Hinweise an T. 4286-56789.

Hamburg. Die Hamburger Polizei sucht mit Bildern aus einer Überwachungskamera nach einem mutmaßlichen Vergewaltiger, der sich nahe der Veringstraße in Wilhelmsburg an einer 44 Jahre alten Frau vergangen haben soll.

Nach bisherigem Ermittlungsstand lernte die 44-Jährige den Mann in der Nacht zum vergangenen Freitag, 14. Dezember, auf der Reeperbahn kennen. Beide gingen gemeinsam durch den alten Elbtunnel nach Wilhelmsburg. Auf einer Grünfläche zwischen dem Veringkanal und hinter einem Haus an der Veringstraße griff der unbekannte Mann die Frau an und vergewaltigte sie. Anschließend flüchtete er. Nach Behandlung in einem Krankenhaus erstattete die Frau Anzeige.

Ermittler des Landeskriminalamtes sicherten Videoaufzeichnungen, die den mutmaßlichen Täter am Tattag bei einem Einkauf in einer Tankstelle zeigen. Der Mann ist etwa 1,65 Meter groß und von kräftiger Statur. Zum Tatzeitpunkt hatte er kurze, dunkle Haare und einen Drei-Tage-Bart. Er wird als „südländische Erscheinung“ beschrieben.

Hinweise nimmt das Landeskriminalamt unter der Telefonnummer 4286-56789 entgegen.

( (abendblatt.de) )