Leute, Leute!

Die Tränen des Altkanzlers

Lesedauer: 2 Minuten

Gerhard Schröder, 68, ist bei dem Fußball-Film "Das Wunder von Bern" nah am Wasser gebaut. "Ich muss ja immer heulen bei solchen Streifen", sagte der Altkanzler dem Sportmagazin "Kicker". Dagegen könne er nichts machen. "Wenn ich nur an die Szene denke, in der das Kaninchen geschlachtet wird, aber auch an sehr emotionale Szenen zwischen Vater und Sohn", sagte Schröder.

Johannes B. Kerner, 47, ist bald seinen Werbejob los: Der Geflügelwursthersteller Gutfried und der TV-Moderator beenden zum Jahresende ihre Kooperation. "Es war von Anfang an so geplant, dass der Vertrag nur bis Ende 2012 geht", sagte Kerner dem Branchendienst Kontakter. Der TV-Moderator, der vor einigen Monaten seine TV-Show "Kerner" wegen Erfolglosigkeit abgeben musste, war seit 2004 für die Firma im Einsatz.

Caroline Peters, 40, hält nichts von Schönheitsoperationen. "Ich habe viel zu viel Angst vor Spritzen. Ich hoffe, der physische Stress am Theater und meine Cremchen halten mich jung", sagte die Schauspielerin, die von heute an wieder in der ARD-Serie "Mord mit Aussicht" zu sehen ist, dem Magazin "Reader's Digest". Sie achte auf gesunde Ernährung, kaufe Bioprodukte, verzichte auch an hektischen Drehtagen auf Fast Food und gehe regelmäßig schwimmen.

Thore Schölermann, 27, wird für die Moderation der Castingshow "The Voice of Germany" vorerst aus der ARD-Serie "Verbotene Liebe" aussteigen. "Ich habe derzeit meine letzten Drehtage und werde dann pausieren, mindestens bis Anfang nächsten Jahres", sagte Schölermann. Die TV-Show startet im Oktober auf ProSieben und Sat.1.

Johnny Hallyday, 69, ist auf der französischen Karibikinsel Guadeloupe ins Krankenhaus gebracht worden. Zunächst war von Herzproblemen des Schlagerstars die Rede, später von einer "anhaltenden Bronchitis".

( (dpa, dapd) )