Ungewöhnlich

Evangelischer Pfarrer feiert "erotischen Gottesdienst"

Wiesbaden. Einen "erotischen Gottesdienst" hat der evangelische Pfarrer Ralf Schmidt gestern in Wiesbaden gehalten. Darin sprach er von der Verbindung von Sexualität und Glauben. Die vulgäre Sprache, die er angekündigt hatte, nutzte Schmidt nicht. Der Sprecher der Landeskirche, Stephan Krebs, hatte zuvor gesagt, dass ein solcher Gottesdienst nicht abwegig sei. "Das Evangelium spricht auch Partnerschaft und Sexualität an. Der Pfarrer hat die Verantwortung, es auf angemessene Weise zu verkünden."

( (KNA) )