Griechenland

Klöster haben in Zeiten der Krise Konjunktur

München. Immer mehr verarmte Griechen suchen aufgrund der Finanzkrise Zuflucht in Klöstern. Dort erhielten sie freie Kost und Logis, berichtet der "Focus". Viele nehmen die Anwärter auf, um sie vor Selbstmord zu bewahren oder bei Krankheit zu pflegen. "Ich schätze, dass jeder Zehnte von denjenigen, die jetzt in die Klöster eilen, wirklich berufen ist", sagte Pater Simeon aus Thiva.

( (KNA) )