Vergnügungspark in Blackpool

32 Verletzte nach Achterbahn-Unfall in England

Im nordenglischen Blackpool sind zwei Waggons der "Big-Dipper"-Achterbahn zusammengestoßen. Dabei wurden 32 Menschen verletzt.

Blackpool. Kurz nach dem Achterbahn-Unfall in San Francisco hat es auch einen dramatischen Zwischenfall im Vergnügungspark im englischen Blackpool gegeben. Kurz vor Öffnungsschluss sind am Dienstagabend zwei Züge der Bahn "Big Dipper" zusammengestoßen. Dabei wurden 32 Menschen verletzt.

Die Wagen der Holzachterbahn kamen sechs Meter über dem Boden zum Stehen. Die Feuerwehr war bis in die Nacht damit beschäftigt, die Fahrgäste zu retten. Etliche erlitten ein Schleudertrauma, Knochenbrüche und Rückenverletzungen. Die Unfallursache ist noch unklar.

Die 1923 erbaute Achterbahn „Big Dipper“ gilt als weniger gefährlich, hat aber steile Abfahrten. Die Wagen erreichen eine Maximalgeschwindigkeit von 80 Stundenkilometern.

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.