Fashion Week

Escada trotzt der Krise: Prominenten-Party in Berlin

Mit einer Party auf der Berliner Museumsinsel trotzte das angeschlagene Modeunternehmen Escada zum Auftakt der Berliner Modewoche der Krise: Die Luxusmarke präsentierte im Bodemuseum eine Kleiderauswahl aus 30 Jahren Firmengeschichte.

Prunkstück war eine pinkfarbene Robe, getragen von einer schwarzen Schaufensterpuppe. Auch einige weibliche Gäste hatten das Motto "Pink Party" aufgegriffen und leuchtende Schuhe oder Kleider gewählt.

Prominente Namen waren etwa die Schauspielerin Diane Kruger (32), Model Nadja Auermann (38) und die Schauspielerin Mariella Ahrens (40). Designer Wolfgang Joop (64) sagte: "Ich komme hierher, um Herrn Sälzer meine Solidarität zu zeigen." Escada-Chef Bruno Sälzer setzt seine Hoffnungen in die neue Kollektion.

Die fünfte Ausgabe der Fashion Week (bis 4. Juli) verzeichnet mit 33 Schauen einen Rekord. Präsentiert werden die Trends für Frühjahr/Sommer 2010. Parallel gibt es Partys und Ausstellungen.

( (jan) )