Russland

Dorfbewohner finden Fässer mit Föten im Wald

Moskau. Dorfbewohner im Südural haben einen grausamen Fund gemacht: In einem Waldstück fanden sie vier Fässer mit 248 menschlichen Föten. Wie die Polizei der Region Swerdlowsk gestern mitteilte, waren die Embryos in Formaldehyd eingelegt und mit Nachnamen und Nummern versehen. Es wird davon ausgegangen, dass eines der vier umliegenden Krankenhäuser die Fässer entsorgt habe.

( (dapd) )