Gigantische Explosion auf der Sonne

Washington. Es ist ein Himmelsschauspiel, das Astronomen weltweit in seinen Bann schlägt: In einer gigantischen Eruption hat die Sonne eine Plasmawolke aus Wasserstoff und Helium mehrere Millionen Kilometer weit ins All geschleudert (l. ein Nasa-Foto, bearbeitet). Doch die Schönheit dieses Sonnensturms könnte trügerisch sein. Forscher schließen nicht aus, dass die Teilchen, ausgestoßen mit einer Geschwindigkeit von Tausenden Kilometern pro Sekunde, heute auf der Erde für Probleme bei Computern oder auch bei Satelliten sorgen.