Dänische Rechtspartei wird mit Zitronenkuchen überhäuft

Kopenhagen. Ein dänischer "Zitronenmond" ist ein leicht säuerlich schmeckender, halbmondförmiger Sandkuchen. Die Dänische Volkspartei (DF) - eine mit 25 Sitzen im Parlament vertretene rechtspopulistische Partei - bekommt sie dieser Tage bergeweise zuschickt. Sie hatte behauptet, dass es in Krankenhäusern für Angehörige keinen Kuchen mehr gebe, weil Migranten alles wegäßen. Nach diesem Statement entstand bei Facebook eine Gruppe mit dem Namen "Zitronenmonde für DF". 17 357 Dänen meldeten sich innerhalb weniger Tage an, und die Post bringt nun täglich Säcke voller Zitronenmonde in die Parteizentrale.

Kuchenproduzent "Dan Cake" freut sich über den steigenden Absatz. "Den Kuchen gibt es in Dänemark seit 43 Jahren, jeder Däne kennt ihn. Die Aktion ist wirklich eine gute Werbung", sagt Verkaufsdirektor Harald Kjaergaard. Er beteuert aber, nichts damit zu tun zu haben. "So schlau waren wir leider nicht."