Rekordpreis für Schmuck von Edward VIII. und Wallis Simpson

London. Die Versteigerung von Schmuck des früheren britischen Königs Edward VIII. und seiner großen Liebe Wallis Simpson hat in London umgerechnet fast 9,5 Millionen Euro eingebracht. Allein ein Cartier-Armband in Pantherform von 1952 habe 5,3 Millionen Euro erzielt, teilte das Auktionshaus Sotheby's mit. Das ist der höchste Preis, der jemals bei einer Auktion für ein Armband gezahlt wurde.

Für rund zwei Millionen Euro wurde eine mit Rubinen, Saphiren, Smaragden und Diamanten verzierte Flamingo-Brosche aus dem Jahr 1940 versteigert. Zu den begehrten Juwelen gehörte auch eine herzförmige Brosche mit den Initialen W.E. für Wallis und Edward.

Wallis Simpson war die große Liebe von Edward VIII., der 1936 den britischen Thron bestieg. Für sie verzichtete der König nach nicht einmal einem Jahr auf die Krone, da der Widerstand gegen eine geschiedene US-Bürgerin als Queen bei Parlament und Kirche in Großbritannien zu groß war.