Indischer Milliardär feiert Party in teuerstem Privathaus der Welt

Mumbai. Der indische Milliardär Mukesh Ambani hat eine rauschende Einweihungsparty in dem wohl teuersten Privathaus der Welt gefeiert. Etwa 80 Gäste der indischen High Society sind zu dem Fest in dem 27-stöckigen Gebäude gekommen, das aus der Skyline der Wirtschaftsmetropole Mumbai heraussticht. Das Haus ist 174 Meter hoch und mit Kosten von mehr als einer Milliarde Dollar (rund 752 Millionen Euro) das teuerste Privathaus der Welt. Es ist nach der mythischen Atlantikinsel Antilia benannt. Das Haus liegt in unmittelbarer Nähe der Slums der indischen Metropole und macht die Kluft zwischen Arm und Reich somit besonders sichtbar.