Leute, Leute!

Krankes Herz und schnelle Zunge

Königin Rania von Jordanien, 40, ist in einem New Yorker Krankenhaus am Herzen operiert worden. Das berichtete die jordanische Nachrichtenagentur Petra gestern unter Berufung auf eine Erklärung des Hofes. "Der Königin geht es gut, und sie ist guter Dinge", hieß es. Ende dieser Woche soll die Ehefrau von König Abdullah II., 48, nach Jordanien zurückkehren. Königin Rania habe sich zu dem Eingriff entschlossen, weil sie unter Herzrhythmusstörungen litt. In der Erklärung des jordanischen Hofes wurde betont, dass der König nach der Uno-Generalversammlung mit seiner Frau in New York geblieben sei, um ihr während der Behandlung beizustehen. Das Paar ist seit 1993 verheiratet und hat vier Kinder. Die für ihr politisches Engagement und ihre Schönheit bekannte Königin ist gebürtige Palästinenserin.

Rachida Dati, 44, ehemalige französische Justizministerin, hat mit einem Versprecher für Heiterkeit gesorgt. In einem Fernsehinterview verwechselte die Politikerin bei kritischen Bemerkungen zu Börsenspekulanten den Begriff Inflation mit Fellatio (Oralsex). "Wenn ich sehe, wie einige auf Gewinne von 20 bis 25 Prozent aus sind - in einer Zeit, in der es fast keine Fellatio gibt ...", sagte Dati. Im Französischen klingen "fellation" für Oralsex und "inflation" ähnlich. Die aus einer nordafrikanischen Einwandererfamilie stammende Französin stellte klar, sie habe nur "zu schnell gesprochen".

Demi Moore, 47, erscheint nach ihrer Klage gegen eine australische Zeitschrift doch nicht vor Gericht in Melbourne. In letzter Minute einigten sich beide Seiten auf eine außergerichtliche Lösung. Es ging bei dem Streit um ein paar Schnappschüsse, die 2008 auf einer privaten Party nach der Oscar-Verleihung entstanden waren. Die Zeitschrift "NewIdea" hatte die Fotos ohne Einwilligung der Schauspielerin veröffentlicht. Einzelheiten der Einigung werden noch ausgehandelt.